ProCrea | Behandlungsrisiken einer künstlichen Befruchtung| Lugano
ProCrea | Behandlungsrisiken einer künstlichen Befruchtung| Lugano
< Therapien

Therapeutische Risiken der künstlichen Befruchtung

WAS MAN ÜBER DIE BEHANDLUNGEN WISSEN SOLLTE

E-mail: info@procrea.ch | Tel.: +41 91 924 55 55 | AUS ITALIEN OHNE ZUSÄTZLICHE KOSTEN: +39 02 600 630 41

ProCrea ist spezialisiert auf Behandlungen der künstlichen Befruchtung und stellt jedem Paar ein Team von 50 Personen, darunter Fachpersonal und Ärzte zur Verfügung, um einen kompletten Service anbieten zu können, der höchste menschliche, technische und wissenschaftliche Qualität aufweist. Dieses annulliert jedoch nicht die therapeutischen Risiken der Therapien.

DIE PATIENTIN
Die größte Komplikation, die sich für die Patientin bei der medizinisch assistierten Fortpflanzung ergeben kann, ist die Überstimulation der Eierstöcke. Ihre Ursachen sind noch unklar: in den meisten Fällen tritt sie in sporadischer und leichter Form auf und führt zur Einlagerung von Flüssigkeit im Bauchraum, Übelkeit und Vergrößerung der Eierstöcke. Die Eizellenentnahme ist mit seltenen und geringen Risiken verbunden, und auch die Narkoserisiken sind überaus niedrig.

DER FÖTUS
Für den Fötus besteht einigen Studien zufolge bei medizinisch assistierten Schwangerschaften ein höheres Fehlgeburtenrisiko als bei natürlichen Schwangerschaften. Das ist jedoch oft auf das Alter oder bestimmte Krankheiten der Patientin zurückzuführen. Je mehr Embryonen in die Gebärmutter eingesetzt werden, um die Erfolgsaussichten zu erhöhen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer Mehrlingsschwangerschaft. Aus diesem Grund sieht das Protokoll von ProCrea einen Transfer von maximal zwei Embryonen pro Zyklus vor.

DAS KIND
Es besteht die Befürchtung, dass mithilfe der medizinisch assistierten Fortpflanzung geborene Kinder durch die Chromosomenveränderung infolge der Manipulation der Gameten ein höheres Missbildungsrisiko aufweisen können. Wie die statistischen Daten belegen, ist dieses Risiko überaus gering.

Procrea kontaktieren
   
E-Mail*

Telefon
 
Nachricht*

Unter Anwendung des Art. 13 des Legislativdekr. 196/2003 zu den Bestimmungen des neuen 'Datenschutzkodex, erklärt sich der Anfragende durch Übersendung des vorliegenden Formulars mit der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zur Übersendung von Werbematerial einverstanden.